Suche Suche

Warenkorb
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer
 
  Email 
    Name 
 

Schlagworte

Katalog/Vorschau / Sachbuch - Wissenschaft / Rechtswissenschaft
EUROPÄISCHES STRAFVOLLZUGSRECHT
EUROPÄISCHES STRAFVOLLZUGSRECHT
EUR 29,90    EUR (A) 31,00   sFr 49,00
ISBN 978-3-939337-64-5
344 Seiten, Softcover, 16,5 x 24 cm
Auch als E-BOOK erhältlich.
Rechtswissenschaft: Strafvollzugsrecht
Der vorliegende Band stellt die maßgeblichen Regeln des Strafvollzugsrechts, insbesondere des Normvollzugs, eines Rechtsprechungsraumes in ihrer Entwicklung und Vielfalt vor und geht außerdem auf die Widersprüche und Schwierigkeiten bei ihrer Anwendung, ihre Umsetzung in der Praxis und den Trend ihrer Entwicklung ein. Es beantwortet die Frage, inwieweit dieses von der Strafermittlung und den Regeln des Gerichtsverfahrens abgesonderte Rechtsgebiet, das die Umsetzung der Strafurteile in der Praxis unter Berücksichtigung der europäischen Anforderungen regelt, als eigenständiger Rechtszweig zu betrachten ist.

Das Buch bei Amazon bestellen

Auch als Kindle eBook erhältlich 

 

 Inhalt

EINLEITUNG

I. ZUR ENTSTEHUNG DER EUROPÄISCHEN ZUSAMMENARBEIT IN STRAFSACHEN
1. Die europäische Zusammenarbeit, TREVI, die Schengener Zusammenarbeit
2. Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit nach dem Vertrag über die Europäische Union (EUV - Vertrag von Maastricht)
a) Die Entstehung und der Inhalt der dritten Säule der Europäischen Union
b) Die dirtte Säule, die Struktur der neuen Organisation, die eingeschränkte Rolle der Organe der Europäischen Gemeinschaften, der polizeiliche und justizielle Besitzstand
c) Artikel K.1 Nummern 4, 5, 7 und 9 des EUV
d) Artikel K.1 Nummer 9 des EUV: polizeiliche Zusammenarbeit, EUROPOL
3. Die Umgestaltung der dritten Säule »in Amsterdam«

II. DEFINITION DES EUROPÄISCHEN STRAFVOLLZUGSRECHTS
1. Die Rolle, die Bedeutung und die Stellung des europäischen Strafvollzugsrechts im europäischen Rechtssystem, Ziele, Grundsätze, Rechtssubjekte, Gegenstand, Begriff
2. Zu den Quellen des europäischen Strafvollzugsrechts

III. DIE HAUPTMERKMALE DER RECHTSLAGE WÄHREND DES VOLLZUGS
1. Die wichtigsten Veränderungen bezüglich der Rechtslage der Verurteilten und der zur Verantwortung Gezogenen
2. Rechte und Pflichten
3. Die wichtigsten Bestimmungen und einige Rechtsfälle zur Rechtslage der durch die Behörden in ihren Rechten eingeschränkten Personen

IV. VERWALTUNGSAPPARAT UND PERSONAL DER HAFTANSTALTEN
1. Die Strafvollzugsanstalt als öffentlicher Dienst
2. Auswahl und Ausbildung des Personals für den Strafvollzug
3. Die Führung der Strafvollzugsanstalt

V. ERFAHRUNGEN UND MODERNE ANSICHTEN ZUM VOLLZUG DES FREIHEITSENTZUGS

VI. DIE GEWÄHRLEISTUNG DER ERFÜLLUNG DER VOLLZUGSAUFGABEN
1. Strafvollzugsorganisation, Betrieb der Gefängnissysteme, Aufnahme und Dokumentation
2. Verteilung und Klassifizierung der Häftlinge
3. Unterbringung, Umstände der Unterbringung
4. Materielle Versorgung der Häftlinge
5. Gesundheitsversorgung, Transport von Häftlingen

VII. DIE ORDNUNG IN DEN STRAFVOLLZUGSANSTALTEN
1. Disziplin und Bestrafung
2. Sicherheit und besondere Maßnahmen
3. Gewalt und Zwangsmaßnahmen

VIII. BESCHÄFTIGUNG MIT UND VON VERURTEILTEN
1. Behandlungsziele und Vollzugssysteme
2. Differenzierung, Klassifizierung
3. Information der Inhaftierten und Auseinandersetzung mit ihren Problemen
4. Kontakte zur Außenwelt
5. Arbeit
6. Unterricht, Erziehung, Sport, Training, Freizeitgestaltung und Erholung
7. Vorbereitung der Inhaftierten auf die Haftentlassung und die Vorbereitung ihrer Wiedereingliederung

IX. ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN FÜR BESONDERE KATEGORIEN -
NICHT VERURTEILTE INHAFTIERTE

1. In Gewahrsam befindliche und vorläufig festgenommene Personen
2. Nicht wegen einer Strafsache und nicht verurteilte Inhaftierte
3. In psychologischer Behandlung stehende, geisteskranke und geistig behinderte Inhaftierte

X. VERFAHRENSREGELN UND KOOPERATION BEIM VOLLZUG VON SANKTIONEN, DIE NICHT MIT FREIHEITSENTZUG EINHERGEHEN
1. Die gegenseitige Rechtshilfe in Strafsachen aus der Sicht des Vollzugs
2. Übergabe und Übernahme der Strafvollstreckung
3. Beschlagnahmung
4. Auslieferung
5. Das europäische Strafregister
6. Verfahrenspraktiken
7. Zusammenarbeit bei der Vollstreckung von Zwangsmaßnahmen und von Sanktionen, die nicht mit Freiheitsentzug einhergehen

XI. DIE IN STRAFSACHEN ZUSTÄNDIGEN EUROPÄISCHEN ORGANE DER RECHTSPFLEGE

DER EUROPÄISCHE GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE,

DER GERICHTSHOF DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN,

DIE EUROPÄISCHE STAATSANWALTSCHAFT

 

XII. DIE GELTENDMACHUNG DER VORSCHRIFTEN DES EUROPÄISCHEN STRAFVOLLZUGSRECHTS

1. Die Bedeutung der europäischen Konvention zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe

2. Grundsätze, Methoden und Hauptbereiche der Tätigkeit des CPT3. Bekämpfung von Straflosigkeit

 

 

XIII. EMPFEHLUNGEN UND ANDERE NORMEN DES EUROPARATES UND DER EUROPÄISCHEN UNION, DIE EUROPÄISCHEN MINDESTANFORDERUNGEN IN DER PRAXIS

1. Die Lage der Personen in Polizeigewahrsam

2. Die Lage der Inhaftierten in Strafvollzugsanstalten

3. Die Gesundheitsversorgung der Inhaftierten

 

 

XIV. DIE UMSETZUNG DER REGELN FÜR BESONDERE KATEGORIEN
1. Unfreiwillige Unterbringung in psychiatrischen Einrichtungen
2. Jugendliche, denen die Freiheit entzogen ist
3. Frauen, denen die Freiheit entzogen ist
4. Angehörige fremder Staaten in ausländerrechtlicher Haft


NACHWORT

ANLAGEN
VERZEICHNIS DER RECHTSFÄLLE
LITERATUR

EINLEITUNG

 

 

 
Lesetipps:
Civil Society in Hungary
Civil Society in Hungary
Mensch und Eigentum
Mensch und Eigentum
Bavarian Historiography in Early Medieval Salzburg
Bavarian Historiography in Early Medieval Salzburg
Hungarian Public Administration and Administrative Law
Hungarian Public Administration and Administrative Law
Aktuelles
NeueNeue
Lesen Sie die neun Rezensionen zu den Hammerschmidts Büchern!
Autoren am Stand- Leipziger Buchmesse 2014Autoren am Stand- Leipziger Buchmesse 2014
Schenk Verlag in Leipzig: Stand-Nr.: F402 /Halle 3
Lesung mit der Autorin Frau Renate MöhrmannLesung mit der Autorin Frau Renate Möhrmann
Schenk Verlag's Bücher als eBookSchenk Verlag's Bücher als eBook
Fast alle Bücher von uns sind als Kindle eBook erhältlich.
Schenk's Literatencafe ist geöffnet!Schenk's Literatencafe ist geöffnet!
Als ein besonderes Schmankerl für unsere Autoren und für alle Interessierten startet ab diese Woche Schenk`s Literatencafé! Hier können Sie aktuelle Themen mit unserem Verlag diskutieren. Jetzt starten wir mit Beiträgen von unserem Autor Werner Geismar. Wir würden uns über Ihr Interesse freuen!
Kataloge, Manuskripte
ManuskripteManuskripte
Aus Kosten- und Zeitgründen können wir unverlangt eingesandte Manuskripte nicht zurücksenden - unabhängig davon, ob ein Rückporto beiliegt oder nicht. Die Redaktion

Frühjahrskatalog 2014Frühjahrskatalog 2014
Handel
Aktuelle Aktionen für Buchhandlungen, Auslieferungen, VertreterAktuelle Aktionen für Buchhandlungen, Auslieferungen, Vertreter
Grundinformationen und aktuelle Aktionen für Buchhandlungen
Für Schulen
Mädchenbücher mit Themen, die bewegenMädchenbücher mit Themen, die bewegen
Mädchenbücher mit Themen, die diskutiert werden - spannend, unterhaltend und mit Zeitbezug
Lizenzen
Lizenzen / Foreign RightsLizenzen / Foreign Rights

Rechte und Lizenzen